| |

In der Mitte von Bayern – zwischen München und Ingolstadt.

Anke und Sven TweerWir, Anke und Sven Tweer, heißen Sie als Ihre Gastgeber mit unserem Team im Moosburger Hof in Pfaffenhofen an der Ilm ganz herzlich Willkommen!
Der Moosburger Hof ist in der Region das führende Haus im Bereich Seminare, Veranstaltungen und Feierlichkeiten aller Art. Er ist geprägt von lockerer Wohlfühlatmosphäre, die sich in den Zimmern, der Gastronomie, den Seminar- und Veranstaltungsräumen sowie den gemütlichen Außenbereichen wiederspiegelt.

Im Jahre 1882, und zwar am 19. Januar, wurde vom königlichen Bezirksamt Pfaffenhofen erstmals die Konzession zum Betreiben einer Wirtschaft in der Moosburger Straße 3 erteilt. Damals wurde das Anwesen mit der Hausnummer 163 noch zum Moosburger Hofe genannt. Der damalige Moosburger Hof diente als Post- und Pferdestation. Im vorderen Bereich befanden sich die Gastwirtschaft und im hinteren Bereich Stallungen für Postpferde sowie Unterkünfte der einfachsten Art für die Postkutschenführer. Der Grundstein für die Zukunft war gelegt.

Im Jahre 1930 beantragte man die Erweiterung für vier Gästezimmer im Hauptgebäude in der Moosburger Straße. Am 11. und 12. November 1945 Fand die erste Landeskonferenz der Bayerischen SPD in der Moosburger Straße 3 statt. In den Jahren 1990/1991 ging das Anwesen in neuen Besitz über. An dieser Stelle wurde das Gebäude des heutigen Moosburger Hofs errichtet. Unter seiner damaligen Nutzung beherbergte das Gebäude die Büroräume des bayerischen Vermessungsamtes von Pfaffenhofen, eine Tanzschule und diverse Geschäfte.

Im Jahre 2004 erwarb der Eigentümer des Hauses zusätzlich den "Löffelhof" in Biberg, in der Nähe des Klosters Scheyern. Hier handelt es sich um einen im 11. Jahrhundert n. Chr. erstmals urkundlich erwähnten Vierkanthof. Dieser wurde ab dem Jahr 2007 in liebevollster Kleinarbeit zu neuem Leben erweckt. Es erstand die Idee, aus den hier produzierten Lebensmitteln einen nun in Planung kommenden Hotel- und Gastronomiebetrieb versorgen zu können.

Im Jahre 2006 liefen die Verträge der Büroeinheiten in der Moosburger Straße 3 aus und der Wandel zum Hotel- und Restaurantbetrieb nahm seinen Lauf. Im Folgejahr begannen die Umbauarbeiten. Im September 2008 durften wir mit unserem Team dem Moosburger Hof Leben einhauchen. Wir, Anke und Sven Tweer freuen uns sehr, in dieser schönen Stadt nach langen gastronomischen Wanderjahren Wurzeln schlagen zu dürfen. "Das ist kein Hotel - das ist Heimat" - so schrieb es ein Gast in unser Gästebuch. Fühlen auch Sie sich, so wie wir, DAHOAM im Moosburger Hof!